Ronald Bernheim, Vorsitzender Mondaine

“Wir haben eine Datenbank für mehrere Vertriebskanäle. Pepperi ermöglicht deren Koordination, sodass wir kleinere Lagerbestände haben und verkaufen, was wir auf Lager haben”

Video sehen

Mondaine setzt seine Omni-Channel-Vertriebsstrategie mit Pepperi um

Der Kunde

Mondaine, im Jahr 1951 gegründet, ist ein anerkannter Marktführer in der Uhrenindustrie und bekannt für die Verbindung von zeitlosem Schweizer Design mit Innovation und Funktionalität.

Die Mondaine-Gruppe unterhält Produktionsstätten in Asien und ist in über 80 Ländern mit mehr als 10.000 Verkaufsstellen präsent. Sie entwickelt, produziert und vertreibt Uhren von Mode- und Luxusmarken wie Givenchy und Pierre Cardin.

Man legt besonderen Wert auf langfristige und persönliche Beziehungen zu Handelspartnern. Die Unternehmensführung setzt auf die vollständige Integration der Wertschöpfungskette, von Produktentwicklung, Beschaffung, Herstellung und Logistik bis hin zu Marketing, Vertrieb und Kundendienst.

Die Anforderungen

  • Uhren sind ein hochwertiges, modeorientiertes Produkt, daher ist eine genaue Bestandsverwaltung der Schlüssel zum Erfolg. Die größte Herausforderung für Mondaine bestand darin, Slow-moving und Dead Inventory im Einzelhandel zu minimieren.
  • Mondaine nutzt eine Vielzahl von Vertriebskanälen. Daher ist es äußerst wichtig, Omni-Channel-Abläufe effizient zu steuern, damit Vertriebsmitarbeiter, Distributoren und andere Partner sehen können, was verfügbar ist und Bestellungen entsprechend platzieren können.
  • Die Analyse der exakten Vertriebsperformance auf Außendienst- und Handelspartnerebene ist entscheidend für die Mondaine-Omni-Channel-Strategie – nicht nur für die Steuerung der Vertriebskanäle und Vertriebsaktivitäten, sondern auch für die Planung von Produktionsaktivitäten, Expansionen und neuen Produktangeboten weltweit.
  • Um seine Omnichannel-Strategie umzusetzen, benötigte Mondaine eine Lösung, die leicht von Kanälen mit unterschiedlichen Technologien und Endgeräten übernommen werden konnte.

Die Softwarelösung

  • Mondaine hat sein SAP-ERP-System um die Pepperi B2B Vertriebssoftware erweitert, um Verkaufs- und Logistikinformationen in Echtzeit rund um die Uhr zu nutzen.
  • Pepperi für B2B Außendienst ermöglicht, Aufträge effizient und präzise beim Besuch von Handelspartnern zu erfassen. Die Aufträge werden sofort zur Erfüllung an das unternehmensweite SAP-ERP gesendet.
  • Mit Pepperi stehen Mondaine-Außendienstmitarbeitern jederzeit alle Kunden- und Vertriebsdaten zur Verfügung, selbst wenn sie offline sind, um fundierte Verkaufsentscheidungen treffen zu können.
  • Mondaine-Handelspartner und -distributoren nutzen den Pepperi B2B E-Commerce-Webshop, um Bestellungen direkt zu tätigen. Dabei profitieren sie von den gleichen kundenspezifischen Preisen, Aktionen und Katalogpräsentationen, die sie von Außendienstmitarbeitern erhalten.
  • Saisonale Änderungen an Produktlinien, Preisen und Werbeaktionen werden in den Produktkatalogen aktualisiert, die auch Lagerbestände anzeigen und so Lieferrückstände verhindern.

Die Vertriebserfolge

Mondaine gewinnt durch Pepperis fundierte Kenntnis der Uhrenbranche:

  • Mondaine-Vertriebsmitarbeiter führen Bestandsaufnahmen im Einzelhandel mit Pepperi Merchandising durch. Diese Durchsicht in die Aktivitäten von Einzelhandelspartnern schafft für das Management eine solidere Entscheidungsgrundlage für die Vertriebsteuerung sowie die Möglichkeit zur Optimierung der Bestands- und Produktionsplanung.
  • Mondaine-Außendienstmitarbeiter erfassen jetzt effizient die Aufträge:
  • Cross-Selling- und Upsell-Empfehlungen von Pepperi haben das durchschnittliche Auftragsvolumen erhöht.
  • Bei der Bestellung wissen Vertriebsmitarbeiter und Kunden, was auf Lager ist. Aufträge sind präzise und werden in kürzester Zeit vollständig erfüllt.
  • Durch die Verwendung des Pepperi B2B E-Commerce-Onlineshops können Handelspartner und Großhändler mehr Bestellungen, schneller und aus verfügbarem Lagerbestand tätigen.
  • Unabhängige Mondaine-Distributoren, wie Seculus, verwenden gleichfalls Pepperi und erzielen dadurch höhere Auftragsvolumen.