Ozwaldo Neto, Produktmanager, Seculus, Brasilien.

"Pepperis Großhändler-CRM-Plattform hat dabei geholfen die Kundenerfahrung, die Kommunikation mit Händlern und die Effektivität der Außendienstler zu verbessern."

SECULUS erhöht mit Pepperi seine Verkaufspräsenz in Brasilien

Übersicht

SECULUS ist Brasiliens zweitgrößter Uhrenhersteller und -vertreiber. Sie präsentieren High-End-Marken wie Guess, Gc, D&G Time, Speedo Watches, Nautica Watches, Puma Tima, Mondaine und Breil Milano. Das Unternehmen verkauft über ihre Tochtergesellschaften, Lieferanten und Außendienstler zirka vier Millionen Uhren pro Jahr, zudem sind sie auf vielen Messen präsent.

Wegen der Größe und Wettbewerbsfähigkeit des brasilianischen Marktes, benötigt SECULUS Zugang zu topaktuellen Daten und eine reibungslose Kommunikation zu ihren 5000 Verkaufsstellen im gesamten Land.

Probleme

  • Die Abverkaufspräsenz ihrer unabhängigen Einzelhändler war oftmals inkomplett oder verspätet.
  • Da Außendienstler keine Informationen zu der Produktverfügbarkeit hatten, versprachen sie zu viel, lieferten zu wenig und nahmen Bestellungen für Produkte entgegen, die nicht mehr vorhanden waren.
  • Es wurden oft zu wenige oder zu viele Produkte gelagert.
  • Die Bestellannahme bei Messen und im Ausstellungsraum der Firma war oftmals anstrengend und zeitintensiv, was zu verlorenen Verkaufsmöglichkeiten führte.

Lösung

  • Pepperis Lösung wurde mit SECULUS SAP R/3 Lösung integriert, um die Außendienstbestellungen reibungslos mit den Auftragsabwicklungen im Backoffice zu verbinden.
  • Das Management hat eine komplette und topaktuelle Einsicht in die Verkäufe von allen unabhängigen Drittanbietern erhalten.
  • Die neue Verkaufs- und Kundenverfolgung liefert alle Informationen, die für Sell-In und Sell-Out benötigt werden.
  • Der Warenbestand wurde optimiert und kann nun in Echtzeit verwaltet werden.

Resultate

  • Optimierte Abläufe mit Einzelhändlern
  • Weniger unbenutzte Warenbestände
  • Verbesserte Planung, Nachschub und Entscheidungsfindungen
  • Verbessertes Kundenerlebnis